10 April 2013

Vegane Karamelltorte

Labels: , , 14 Kommentare



In den letzten Wochen standen mehrere Geburtstage an. Für mich ein willkommener Anlass, dem Geburtstagskind eine süße Freude zu machen, denn zu einem richtigen Geburtstag gehört nun mal auch eine ordentliche Kalorienbombe. Diese ist mit Zartbitter-Ganache überzogen und besteht aus einem Schokobiskuit, welcher gefüllt ist mit Sojasahne und flüssigem Karamell. 


Schokobiskuit (20er Springform)

280 g Zucker
450 g Mehl
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Weinsteinbackpulver
ca. 2-3 EL Kakao
120 g Öl
480 g Mineralwasser mit Kohlensäure

1. Zucker, Mehl, Vanillezucker, Weinsteinbackpulver und Kakao vermischen, dann Öl und Mineralwasser dazu geben.
2. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Ich habe hierfür eine 20er Springform verwendet, da mein Boden sehr hoch werden sollte.
3. Ofen auf 170 °C vorheizen und ca. 75 min abbacken (Stäbchenprobe).


Karamellsoße

120 g Hafersahne
40 g Alsan
50 g Reissirup
75 g Rohrzucker
15 g Puderzucker
etwas Vanille
1 Prise Salz
50 ml Wasser

1. Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen.
2. Unter häufigem Rühren auf kleiner Hitze köcheln lassen, bis das Karamell dickflüssig ist (ca. 30 - 45 min). Zum Testen der Konsistenz einen Tropfen in ein Wasserglas geben, der Tropfen sollte sich nicht direkt auflösen.
3. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, das Karamell auskühlen lassen.


Zartbitter-Ganache

130 g Zartbitter-Kuvertüre
3 EL Margarine
60 g Sojamilch

1. Sojamilch und Margarine in einem Topf erwärmen, bis Margarine geschmolzen ist.
2. Vom Herd nehmen und die Kuvertüre unterrühren, bis sie komplett geschmolzen ist.


Sahne

600 g Sojasahne
4 Päckchen Sahnesteif

1. Sahne kurz anschlagen.
2. Sahnesteif dazu geben und Sahne steif schlagen.




Schichten der Torte

1. Die Sahne auf dem Biskuitboden ausstreichen und darüber das Karamell sprenkeln, dabei auch etwas über den Rand geben.
2. Den obersten Boden lediglich mit der Ganache bedecken, hier auch wieder ein wenig über den Rand laufen lassen.



Rezeptquelle Karamellsoße
02 April 2013

Vegane Erdbeertörtchen

Labels: , , 13 Kommentare


Eigentlich war ein Erdbeerkuchen geplant, letztendlich sind es aber kleine Erdbeertörtchen geworden. Was für mich etwas mehr Arbeit bedeutete, da ich nur zwei kleine Backförmchen besitze und darin sowohl den Biskuit als auch die Keksböden gebacken habe. Geschmeckt haben sie dafür aber traumhaft. 


Zutaten Keksboden (für ca. 8 Böden)

250 g Mehl
150 g Zucker
100 g Margarine
1 Prise Salz
3 TL Backpulver
3 EL Wasser

1. Zutaten zu einem Teig verkneten.
2. Den Teig in gefettete Förmchen geben.
3. Ofen auf 175 °C vorheizen und ca. 15 min abbacken.


Zutaten Biskuit

140 g Zucker 
225 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
60 g Öl
240 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

1. Zucker, Mehl, Vanillezucker und Weinsteinbackpulver vermischen, dann Öl und Mineralwasser dazu geben. 
2. Ca. 4 EL Masse in ein Förmchen geben.
3. Ofen auf 170 °C vorheizen und ca. 15 min abbacken.


Zutaten Vanillecreme

2 EL Mehl
125 g Sojamilch
50 g Puderzucker
etwas Vanille Aroma
70 g weiche Margarine 

1. Mehl und Sojamilch mit einem Schneebesen gut verrühren. 
2. Anschließend in einem kleinen Topf, bei mittlerer Hitze, unter ständigem rühren erwärmen.
3. Sobald die Masse andickt und die gewünschte Konsistenz erreicht hat, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
4. Puderzucker, Vanille und Margarine schaumig aufschlagen. 
5. Die kalte Sojamilch-Mehl-Mischung hinzugeben und nochmals schön aufschlagen, bis die Masse weiß und fluffig ist. 


Zum Ausgarnieren

Erdbeeren 
ca. 250 g Zartbitterschokolade

Zwischen Keksboden und Biskuit habe ich eine dünne Schicht Schokolade ausgestrichen. Dazu einfach die Kuvertüre im Wasserbad erwärmen und auf dem Keksboden verteilen. Über die noch flüssige Schokolade, den Biskuit legen. Nun die Vanillecreme verstreichen und die Erdbeeren darauf platzieren. Das Ganze noch mit etwas Kuvertüre besprenkeln und fertig sind die Törtchen.




Ich bin nicht so der Tortengussfan. Wer dennoch nicht auf den leichten Glanz verzichten möchte, holt sich einfach ein Päckchen Tortenguss, natürlich ohne Gelatine und Karmin :) .

Rezeptquelle: Vanillecreme