04 März 2013

Vegane Hochzeitstorte

Labels: , , , , 7 Kommentare


Vergangenes Jahr hatte ich die große Ehre eine vegane Hochzeitstorte zu zaubern. Vegan? Ob das wohl geht... werden da einige vielleicht denken. Es geht und sie steht einer nicht-veganen Torte in nichts nach, ganz im Gegenteil.
Das Brautpaar hatte sich eine mit Sojasahne gefüllte und mit Fondant eingedeckte Torte gewünscht. Wer diese Zusammenstellung schon einmal ausprobiert hat, weiß, dass dies nicht so einfach ist, da sich Sahne und Fondant gar nicht mögen. Der Fondant schmilzt und wirft unschöne Falten am Rand. Nach einigen Probeversuchen ist es mir aber gelungen das zu verhindern. Wie, zeige ich euch hier.


Den Biskuitboden mit einem etwa 4 cm größeren Duchmesser backen als die gewünschte Tortengröße.


Einen ca. 2 cm breiten Streifen am Rand abschneiden. Das übrige Mittelstück in Scheiben schneiden. Eine davon als untersten Boden verwenden und den Streifen darauf setzen. 





Die Torte bis zum Rand füllen und mit dem letzten Boden abdecken.




Zutaten Ganache

1 kg Kuvertüre
500 ml Hafercuisiene

1. Kuvertüre grob hacken.
2. Hafercuisine aufkochen, von der Herdplatte nehmen und die Kuvertüre in die nicht mehr kochende Hafercuisine geben. Rühren, bis sich die Kuvertüre komplett aufgelöst hat.
3. Damit sich die Ganache besser verstreichen lässt, habe ich sie noch etwas mit einem Handmixer aufgeschlagen. Vorsicht, denn dadurch wird sie auch schneller fest.



Um den Fondant vor der Sahne zu schützen wird die Torte mit Ganache eingestrichen.



Für den Tortenständer habe ich mittig durch den Boden ein Loch gestochen.



Erst danach wird die Torte mit Fondant eingedeckt, damit dieser beim ausstechen nicht mit Ganache und Sahne verschmiert wird.

Die obere Etage der Torte war mit Cappuccino-Sahne, die Mitte mit Erdbeer-Sahne und die untere Etage mit Schoko-Sahne gefüllt.




Kommentare:

  1. Wow sieht die lecker aus! Die würd ich jetzt am liebsten probieren :)

    AntwortenLöschen
  2. :O sieht super lecker, aber wahnsinnig kompliziert aus. Respekt :)) Freu mich auf weitere Arbeiten von dir.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sieht klasse aus!!! Magst du vielleicht das Rezept für den Bisquit teilen? Sieht so fluffig aus, super!

    AntwortenLöschen
  4. Hey there, wir haben in unserem Blog eine Rubrik, die sich "Sag mal..." (http://du-hast-post.blogspot.co.at/search/label/Sag%20mal%20…) nennt. Dieses Mal wollen wir in die Blogger-Runde fragen und so gleich auch ein paar coole Blogs wie deinen vorstellen! Wenn du Lust hast, schick uns deinen Blog-Link und ein Zitat an mekapost@gmail.com. Und zwar geht's um folgendes: Sag mal, wofür gehst du auf die Barrikaden?

    Mitmachen kann übrigens jeder, der mag :-)) Also auch alle, die das lesen und gern ihre Meinung dazu kundtun möchten :-)

    Liebe Grüße, Melanie und Kathi
    du-hast-post.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  5. Wow ich würde auch liebend gerne so gut backen können :)
    Sieht einfach zum anbeißen aus :)
    Würde mich freuen wenn du mal vorbei schauen würdest :)
    Merle :)

    http://merle-maries.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :)
    Ich habe soeben deinen Blog entdeckt, mich verliebt und schnell aboniert.
    Mach bitte weiter so! Deine Ergebnisse sind bezaubernd!
    Lg Caro

    AntwortenLöschen